Kurz-Beschreibungstext:

Studie - Rentenreform 2001 - Zögerlicher Einstieg in den Umstieg

genaue Beschreibung:

Rentenreform 2001 - Zögerlicher Einstieg in den Umstieg

Prof.Dr.Reinhold Schnabel, Prof.Dr.Meinhard Miegel

Dass die gesetzliche Rentenversicherung auch nach der aktuellen Reform keine attraktive Alterssicherung mehr anbieten kann, zeigen Renditeberechnungen des DIA. Werden die Pflichtbeiträge der Versicherten als "Investition" und die Rente als "Kapitalertrag" angesehen, so ist die "Rendite" von Jahrgang zu Jahrgang rückläufig. Alleinstehende Männer des Jahrgangs 1930 erzielen mit ihren Beiträgen noch eine effektive Verzinsung von 2,2 Prozent. Der Geburtsjahrgang von 1950 kommt dagegen auf eine "Null-Rendite", er erhält nicht mehr Rente, als er zuvor an Beiträgen geleistet hat. Der Jahrgang 1960 zahlt sogar mehr Beiträge an die Rentenkassen, als er später einmal zurück erhält. Die Minus-Rendite steigt bei alleinstehenden Männer von 0,2 Prozent (Jahrgang 1960) bis zum Geburtsjahrgang 2000 auf 0,6 Prozent ein schlechtes Geschäft für die Versicherten.

Inhaltsverzeichnis

Zögerlicher Einstieg in den Umstieg

Renten- und Beitragsniveau unter verschiedenen Annahmen

Die "Renditen" in der GRV sinken weiter

Kapitalwerte: Die Schere ist weit offen

Gewinner und Verlierer im Vergleich zur alten Gesetzeslage

Annahmen der Regierung wenig realistisch

Technischer Anhang

16 Seiten - 24.01.2001

Linksverweise:

Hinweise zum Download:

16 Seiten

PDF-Dokument

Größe: 83kb


Link zum Download oder Ansehen:

Wenn Sie die Datei direkt ansehen wollen, klicken Sie das Bild bitte einfach an! Möchten Sie die Datei jedoch lieber ohne Ansehen direkt downloaden, klicken Sie bitte bei dem Internet Explorer die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü - Ziel speichern unter - ! (http://www.dia-vorsorge.de/downloads/pu000002a.pdf)


Link auf die Startseite der Homepage:

Homepage:

Klicken Sie auf dieses Bild, wenn Sie sich die Startseite der Homepage des Informationsanbieters ansehen möchten!(http://www.dia-vorsorge.de)

Versionsinfo:
Diese Seite wurde von Markus Klinger am  19.09.2001 zum letzten Mal aktualisiert und auf der Homepage www.Altersversorgungsmanagement.de bereitgestellt.